Kontaktaufnahme

Fragen, Wünsche, Feedback oder Ideen?

Oder vielleicht sogar Lust, mitzumachen? Wir freuen uns auf die Kontaktaufnahme!

    Erste Rückmeldungen interessierter Bürger*innen

    Herzlichen Dank für die vielen Rückmeldungen, die wir bereits in den ersten Tagen über unser Kontaktformular erhalten haben. Der Zuspruch zeigt uns, dass der Zustand des Nußlocher Gemeindewalds viele Mitbürger*innen umtreibt.

    An dieser Stelle möchten wir in kleinen Auszügen einige der (anonymisierten) Rückmeldungen teilen.

    Der Schaden in Nußloch ist massiv gesetzt worden. Sämtliche alten Buchen wurden aus Profitgier geschlagen. Der Vortrag einer neuen Leitlinie ist Makulatur.

    Ich lebe seit 1998 in Nußloch und habe das Gebaren der Gemeinde mit Abscheu beobachtet.

    Der Zugriff auf die Ressourcen, beginnend mit der Umgestaltung des Alten Berges, ist leicht zu durchschauen.

    Die Frage ist doch, wird der Wald als primärer Nutzwald gesehen oder ist er Erholungsgebiet für die Bürger. Traditionelle Kräfte der Gemeinde meinen frei über die Ressourcen verfügen zu können. Sie haben nun Tatsachen geschaffen.

    Erosion und Versteppung des Waldbodens sind überall sichtbar.

    Herzlichen Glückwunsch zu dieser Initiative und den Initiatoren und „Aktivisten“ alles Gute. Schaut man sich den Waldfrevel auch dieses Jahr wieder an, dann weiß man wie wichtig ein solches Projekt gerade im Nußlocher Gemeindewald ist.

    Ich bin positiv überrascht durch die Stellungnahme von Volker Ziesling zum Zustand unseres Waldes. Hier wird von einem Fachmann bestätigt, was auch meine laienhaften Vorstellungen sind, von dem was im Wald passiert.

    Ich bin Nußlocherin und seit etlichen Jahren mit meinem Hund im Nußlocher Wald unterwegs. Ich fühle mich ihm sehr verbunden. Die Einschnitte, die die Nußlocher Gemeinde seit 2019 durchführt, finde ich abstoßend. Ich habe bereits mehrmals an die Gemeinde geschrieben und immer wieder Rechtfertigungen für die weitreichende Abholzung bekommen. Vielen Dank für Eure tolle Arbeit. Ich habe auch die Petition bereits unterschrieben und geteilt!

    Ich wohne schon seit meiner Kindheit in Nußloch und bin sehr gerne im Wald. Schon in meiner Kindheit war das mit meinen Freunden zusammen mein „Lieblingsspielplatz“. Heutzutage als Rentner hat sich daran kaum etwas geändert. In den letzten Jahren mache ich mir aber zunehmend Sorgen um den Zustand des Waldes, insbesondere um die Folgen der bisherigen Waldbewirtschaftung. Ich wünsche euch und allen Nußlochern, dass aus eurer Vision Realität wird!

    Herzlichen Dank an Sie und Ihre Mitstreiter für den gelungenen Waldspaziergang mit Herrn Ziesling und die guten Gespräche.

    Es ist traurig, dass es eine Gruppe wie Euch geben muss, um den Nußlocher Wald so zu erhalten, wie er einmal war.

    Seit Jahren beobachte ich die Entwicklung im Nußlocher Wald mit großer Sorge und ärgere mich über die massive Veränderung, die angeblich der Rettung des Waldes dienen soll. Den Wald retten durch Abholzung. Oder waren damit die Festmeter Nutzholz gemeint?

    Newsletter abonnieren

    Helfen Sie uns beim Schutz des Waldes!