Wald, Forst, Borkenkäfer

Broschüre des BUND NRW mit einer Zusammenfassung wichtiger Studien zu den Themen naturschutzrechtliche Vorgaben des Arten- und Gebietsschutzes, forstliche Erkenntnisse zu den negativen Umweltwirkungen von Kahlschlägen sowie zur Kohlenstofffreisetzung

Der Bund für Umwelt und Naturschutz e.V. (BUND) Landesverband Nordrhein-Westfalen hat bereits im November 2020 ein Informationspapier zum Thema „Wald, Forst, Borkenkäfer“ veröffentlicht, das nicht an Aktualität eingebüßt hat.

Politischer Diskurs

Gedacht ist das Papier unter anderem für den politischen Diskurs, der vielerorts stattfindet oder stattfinden sollte. In knapper Form gibt dieses Papier aus unserer Sicht einen sehr guten ÜBerblick zum Themenkomplex Waldbehandlung.

Kahlschlag und Schadholz

„Der flächige Kahlschlag und die Räumung mit schweren Forstmaschinen hat eine Verwüstung der Waldflächen, Bodenverdichtungen, Schäden an der Naturverjüngung und damit eine Verschlechterung der Chancen der Wiederbewaldung zur Folge“, so das Fazit. Dem gegenüber weist die Broschüre auf positive Erfahrungen mit dem Belassen von „Schadholz“ im Bestand hin. 

Weshalb es sinnvoll sein kann, auch vom Borkenkäfer befallene Fichten – ob als stehende Bäume oder als Totholz – im Wald zu belassen, das ist nur eine von vielen Fragestellungen, auf die das lesenswerte Papier Antworten gibt.

Die Lektüre dieser reich bebilderten Broschüre sei hiermit allen politischen Entscheidern wärmstens ans Herz gelegt!

Auch der Erhalt und Schutz der für Nußloch so typischen Buchenwälder wird ausgiebig beleuchtet.

Download

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Newsletter abonnieren

Helfen Sie uns beim Schutz des Waldes!