Waldwende Neckargemünd

Besuch in Neckargemünd. Wir haben die lokale Bürgerinitiative Waldwende Neckargemünd beim Erstellen eines Videos unterstütz.

Am 27.11.2021 haben wir auf Einladung von Waldwende Neckargemünd der schön an Neckar und Elsenz gelegenen Stadt Neckargemünd und ihrem zugehörigen Wald einen Besuch abgestattet.

Gemeinsam mit Volker Ziesling von Waldwende Jetzt! haben wir die örtliche Bürgerinitiative bei der Erstellung eines Videos unterstützt, um eine der dort geplanten Hiebsmaßnahmen forstwissenschaftlich einzuordnen.

Das dabei entstandene Video soll der Dokumentation dieser Einordnung dienen. Wie meistens sind viele der Beobachtungen von Volker Ziesling auch diesmal wieder auf andere Wälder in unserer Region übertragbar.

Geplante Hiebsmaßnahme

Auf einem mehr als 7 Hektar großen, bereits sehr ausgelichteten Waldabschnitt im Süden der Stadt sind weit mehr als 200 alte Buchen zusätzlich zur Fällung markiert.

Laut Aussagen des Revierförsters bei einer früheren Waldbegehung in diesem Abschnitt soll die Entnahme der „erntereifen Bäume“ eine Naturverjüngung mit Eichen ermöglichen.

Auch die Anpflanzung weiterer Douglasien sei geplant, da diese in Zeiten des Klimawandels widerstandsfähiger als die natürlich vorkommende Baumart Buche sei.

Wald von Neckargemünd

Auf der Gemarkung Neckargemünd, einschließlich der Ortsteile Dilsberg, Mückenloch und Waldhilsbach, liegen 1.256 Hektar Wald, das entspricht 48 % der kommunalen Fläche.

Die Hälfte davon, also ca. 600 Hektar, gehören der Stadt Neckargemünd.

Der von uns besuchte Waldabschnitt grenzt unmittelbar an als Fauna-Flora-Habitat-Gebiete ausgewiesene Waldabschnitte. Der Boden im besuchten Abschnitt ist durch Rückegassen mit nur 20 Meter Abstand bereits massiv geschädigt.

Nach Aussage des Forstwissenschaftlers Volker Ziesling würde die Entnahme der markierten Bäume einem Kahlschlag gleichkommen.

Wir drücken der Bürgerinitative Waldwende Neckargemünd die Daumen, dass die geplante Maßnahme noch zu verhindern sein wird! Die markierten Buchen sind wunderschön und vital und sollten stehen bleiben!

Newsletter

Keine Neuigkeiten mehr verpassen? Einfach unseren Newsletter abonnieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.